Bedingt Home Office einen Trend zur Gewichtszunahme?

Gewichts­zu­nahme durch Home-Office… …das muss nicht sein!

Doch zugege­be­ner­maßen: Die aktuellen Bedin­gungen lassen einen Trend zu weniger Bewegung und mehr Nahrungs­auf­nahme erkennen. Wir sollen möglichst zuhause bleiben. Dies bedeutet für viele Menschen weniger Bewegung, da vielleicht der tägliche Fußmarsch zur Arbeit fehlt oder Einkäufe etc. auf ein Minimum beschränkt werden. Zeitgleich entsteht mehr Zeit im Alltag, wenn nicht sogar Langweile. Und da ist Essen wiederum eine willkommene Abwechslung. Gehen Sie einmal in sich und überlegen Sie, ob Sie in den letzten Wochen auch den ein oder anderen Kuchen mehr gebacken haben oder der Konsum an Süßig­keiten gestiegen ist.

Süßes ist nicht verboten, sollte aber nicht überhand­nehmen und es gibt auch gesunde Alter­na­tiven. Vielleicht probieren Sie einmal Hafer­kekse; das Rezept haben wir unten beigefügt. Aber auch eine kleine Handvoll Nüsse oder eine Butter­milch sind gesunde Snacks. Doch grund­sätzlich können wir die Situation auch umgekehrt betrachten. Die neu gewonnene Zeit könnten wir nutzen, um täglich ein kleines Bewegungs­pro­gramm zu integrieren. Dies kann auch wieder Struktur in den Tag bringen und etwas Abwechslung. Egal ob ein kleines Kräfti­gungs­pro­gramm nach dem Aufstehen oder der mittäg­liche Spaziergang – Haupt­sache Bewegung und am besten mit Freude. Dies hilft oft auch den Kopf wieder „frei“ zu bekommen.

Es gibt nach wie vor viele Online-Angebote mit einfachen Bewegungs­ein­heiten oder nutzen Sie die angefügten Übungen von unserem Partner fit + fun. Gleich­zeitig unter­stützen uns feste Essens­zeiten die Tages­struktur aufrecht zu erhalten und mit regel­mä­ßigen Mahlzeiten kurbeln wir den Stoff­wechsel an und vermeiden in der Regel auch zu viel zwischen­durch Naschereien.
So wird auch im Home-Office empfohlen drei Mahlzeiten einzu­nehmen und vier bis fünf Stunden Pause zwischen der Nahrungs­auf­nahme zu machen. Im Idealfall integrieren Sie zu jeder Mahlzeit etwas Gemüse oder Obst und achten auf Vollkorn­pro­dukte. Weiterhin gehört Eiweiß zu einer ausge­wo­genen Mahlzeit, gern auch aus pflanz­lichen Quellen wie z.B. Hafer, Quinoa, Soja.

Und bitte vermeiden Sie während des Arbeitens zu essen, sondern nehmen Sie sich Zeit. Die Nahrungs­auf­nahme muss bewusst erfolgen und nicht nebenbei.

Zur Motivation finden Sie hier nun noch Beispiel-Rezepte und die ein oder andere Bewegungs­übungen:

Rezepte

 

Übungen

 

Bleiben Sie aktiv und gesund.

Ihr Team des Adipo­sit­as­zen­trums Nordhessen